Der Frühling von seiner schönsten Seite



Ein ungeahnter Reichtum an Blütenpracht in endlosen Variationen, in Abwechslung mit schönen Kunstobjekten. Der Keukenhof ist einmalig, weltberühmt und seit 60 Jahren eines der beliebtesten Ziele in den Niederlanden. Millionenfach fotografiert, mehr als alles andere. Das gilt natürlich auch für die Zwiebelblumenfelder in der Umgebung.  Zwei Monate im Jahr kann man im Keukenhof den Frühling von seiner schönsten Seite geniessen. Auch wenn ich von mir nicht sagen kann, ich hätte einen grünen Daumen oder sei Botanik Fan. Was einem da aber geboten wird stellt alles von mir bisher gesehene in den Schatten.

Die historische 32 ha grosse Parkanlage voller blühender Tulpen, Hyazinthen, Narzissen und anderer Zwiebelblumen ist ein Highlits und eine wahre Augenweide, genauso wie die einzigartigen Blumenschauen, die in den verschiedenen Pavillons stattfinden.

 

 

 

Die grösste Lilienshow der Welt
Vom 6. bis 16. Mai 2010 sind über 20 000 Lilien (300 verschiedene Arten) auf der grössten Lilienshow der Welt zu besichtigen! Die Vielfalt an Farben, Typen und Verwendungsmöglichkeiten der Lilie wird Jeden in Erstaunen versetzen.  Das wollte ich mir nicht entgehen lassen.

 

   

Einzigartige Schau mit Tausenden blühenden Orchideen

   

Keukenhof fasziniert Jung und Alt. Hier kann man sich inspirieren lassen und gleichzeitig in einer wunderschönen Parkanlage entspannen.

Dort, wo sich jetzt der Keukenhof befindet, wurde im 15. Jahrhundert gejagt. An dieser Stelle wurden ausserdem Kräuter für die Küche von Jacoba von Bayern gesammelt. Daher stammt auch der Name "Keukenhof". Der heutige Park gehörte zum umfangreichen Landgut des Slot Teylingen, mit prachtvollen, unberührten Wäldern und Dünen. Die Landschaftsarchitekten J.D. und L.P. Zocher, die auch den Amsterdamer Vondelpark entworfen haben, wurden um einen Entwurf für den Garten rundums Schloss gebeten. Dieser Entwurf - in englischem Landschaftsstil - bildet noch immer die Grundlage des Keukenhof. Auf Initiative des damaligen Bürgermeisters von Lisse und einiger führender Blumenzwiebelzüchter und Exporteure wurde 1949 zum ersten Mal eine Blumenausstellung im Freien organisiert. Dies entwickelte sich zu einer jährlich wiederkehrenden Veranstaltung, die noch immer grosse Besucheranzahlen aus der ganzen Welt anlockt. Sieben Millionen Tulpen, Narzissen, Hyazinthen und andere Frühlingsblumen sowie die herrlichen Bäume sorgen für einen unvergesslichen Anblick.

Der Giro d'Italia kreuzt meinen Weg

Eine ganz besondere Ueberraschung erlebte ich auf der Fahrt nach Lisse zum Keukenhof. Rund um Amsterdam und auch in Lisse waren zahlreiche Strassen gesperrt wegen der Durchfahrt des .Giro d'Italia. Nach dem ersten Zeitfahren vom Samstag in Amsterdam folgte am Sonntag die erste Etappe über 210 km von Amsterdam nach Utrecht. Heute startete die zweite Etappe von Amsterdam nach Middelburg (224,0 km) durch die ich einen gewaltigen Umweg in Kauf nehmen musste.

Für alle Blumenfreaks habe ich ein Fotoalbum über den Keukenhof erstellt mit über 150 Bildern