Colleville sur Mer

Colleville-sur-Mer ist ein kleiner Küstenort an der Cote de Nacre in der Basse Normandie und liegt knapp 20 km nordwestlich von Bayeux im Kanton Trévières im Bessin im französischen Département Calvados, auf einer Anhöhe oberhalb des Omaha Beach.

Schriftlich erwähnt findet sich der Ort erstmals 1082 in der Cartulaire de la Trinité unter dem Namen Colevilla. 1269 erhielt der Ort Gemeinderechte, nunmehr unter dem Namen Collevilla.
 

Während des D-Day lag Colleville oberhalb der Sektoren Fox Green und Easy Red (weiter westlich in Richtung Saint-Laurent-sur-Mer) des Landungsabschnittes Omaha Beach. In den Morgenstunden des 6. Juni 1944 landeten hier die 1. und 29. US Infanteriedivision und stiessen zunächst auf schweren deutschen Widerstand. Erst gegen 20 Uhr gelang es auf der Anhöhe westlich von Colleville einen ersten Brückenkopf zu etablieren. Der Ort selbst wurde erst am folgenden Tag vom 2. Bataillon des 18. Regiments der 1. US-Infanteriedivision befreit.

Die extrem verlustreichen Gefechte am Landungsstrand von „Omaha Beach" bei Colleville-sur-Mer hätte um ein Haar zum Scheitern der Landung der Alliierten geführt. Mehr als dreitausend Männer der Landungstruppen liessen hier am D-Day (6. Juni 1944) ihr Leben. Unter den amerikanischen Truppen wurde der Strand bald als „Bloody Omaha" (blutiger Omaha) bezeichnet. An der Stelle des Brückenkopfes wurde bereits am 8. Juni 1944 ein erster US-amerikanischer Soldatenfriedhof, von deutschen Kriegsgefangenen, errichtet. Später wurden alle hier begrabenen umgebettet in das World War II Normandy American Cemetery and Memorial nach Colleville. 

Nur wer sich diesen unendlich lang erscheinenden Strand, gesäumt von den Gemeinden Vierville-sur-Mer, St.-Laurent-sur-Mer und Colleville-sur-Mer, genauer betrachtet vermag sich ein Bild von  den verlustreichen Ereignissen des 6. Juni 1944 zu machen.

Noch Heute sind die Bunkeranlagen und Geschützstellungen der Deutschen gut zu erkennen und geben einen Eindruck von der schweren Gegenwehr denen die landenden Amerikaner ausgesetzt waren und hohe Verluste verursachte. . 

   

    

Weitere Bilder im Fotoalbum Colleville Omaha Beach

Mehr Informationen zur Landung der Amerikaner am Omaha Beech: http://www.battletours.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5&Itemid=2

Mehr Informationen zu Colleville-sur-Mer:
http://www.battletours.de/index.php?option=com_content&view=article&id=161&Itemid=158

Kirche Notre-Dame de l'Assomption

Die romanische Kirche Notre-Dame de l'Assomption aus dem 12. Jahrhundert,wurde bei den Kämpfen am 6. Juni 1944 schwer beschädigt.  Wurde aber nach Ende des Krieges weitgehend originalgetreu wieder aufgebaut und ist als Monument historique klassifiziert.

 

 

 

 
 

Weitere Bilder im Fotoalbum Kirche Notre-Dame de l'Assomption