Kantabrien

Kantabrien ist eine am kantabrischen Meer (Golf von Biscaya) gelegene Autonome Gemeinschaft im Norden Spaniens. Sie wird von den Regionen Asturien, Kastilien-León und Baskenland umschlossen. Hauptstadt Kantabriens ist die Hafen- und Industriestadt Santander.

 

 

Kantabrien ist hügelig bis bergig. Ich würde sagen man kann das Baskenland und die Region Kantabrien mit guten Grund die spanische Schweiz nennen. Eine wirklich reisenswerte Gegend die mit der ganzen Pracht die uns die Natur bietet aufwarten kann. Herrliche Seen, Passstrassen die uns herrliche Ausblicke bieten, Berge zum klettern und Wandern und ebenso schöne Flussläufe die ruhig dahin fliessen und  zum Verweilen einladen. Dabei finden sich immer wieder herrliche Stellplätze wo man in Ruhe übernachten kann. 

   

Die höchsten Erhebungen befinden sich in den Picos de Europa, einem Massiv im kantabrischen Gebirge mit Gipfeln von über 2000 m. Das Klima in Kantabrien ist im Küstenbereich maritim und feucht mit kühlen Sommern und milden Wintern. Im Landesinneren herrscht zum Teil Gebirgsklima vor. In der Antike wurde das Gebiet vom Stamm der Kantabrer (Cantabri) besiedelt, von denen diese Region ihren Namen hat.

   

   

   

Wenn früher das Einkaufen nicht gerade zu meinen Hobbys zählte geniesse ich es nun durch die Wochenmärkte zu schlendern und mich mit regionalen Spezialitäten zu verwöhnen.

   

Dabei kommt mir immer wieder ein Eintrag, den ich in einem Reiseführer gelesen habe, dass die Wurstwaren in Spanien nicht sonderlich gut und langweilig seien und man sie besser von Zuhause mitbringen soll, in den Sinn. So ein Sche... !! Das wurde wahrscheinlich von jemandem geschrieben der im Ausland auch Schweizer Aufschnitt, Servelat oder Münchner Weisswurst, bayrischer Leberkäse und Thüringer Bratwurst erwartet. Meine Erfahrung bestätigt mir das genaue Gegenteil. Die Wurstwaren sind sehr abwechslungsreich und wirklich sensationell gut. Man muss nur den Mut habe auch das zu probieren das man nicht kennt und lernt so beim Reisen nicht nur Land und Leute kennen sondern auch die kulinarischen Spezialitäten die von Land zu Land und Regional sehr vielseitig sind.

   

Grössere Industriegebiete befinden sich in der Hauptstadt Santander und den umliegenden Ortschaften sowie in der Stadt Torrelavega, wo sich u.a. grössere Chemiewerke befinden. Ferner hat traditionell der Bergbau von massgebliche Bedeutung. Insbesondere Zink-, Blei- und Eisenerz, aber auch Steinkohle werden in Kantabrien abgebaut.